#NachhaltigkeitimUnternehmen | BeSeaside

Updated: Nov 2, 2021



Christof Kroczek ist der Gründer von BeSeaside aus Hamburg, die nachhaltige Adirondack Chairs, Alsterstühle und Lounge Chairs bauen. Wir haben ihm fünf Fragen gestellt, wie BeSeaside #NachhaltigkeitimUnternehmen definiert und heute schon lebt.

 

Gemeinsam mit PNZ haben wir die Interviewreihe #NachhaltigkeitimUnternehmen aufgesetzt. Unser Ziel ist es, das Thema Nachhaltigkeit greifbar zu machen und anhand von Beispielen aus anderen Unternehmen aufzuzeigen, wie #NachhaltigkeitimUnternehmen schon heute gelebt wird und jede:r selbst aktiv werden kann.

 


Christof Kroczek BeSeaside



Kannst du dein Unternehmen in maximal 7 Wörtern beschreiben?

Zurücklehnen, durchatmen, Entspannung erleben: mit BeSeaside Chairs.


Was bedeutet Nachhaltigkeit für euch/euer Unternehmen?

Unser Produkt lebt von der Natur. Nachhaltigkeit ist Teil unseres Produkts und unseres Kundenversprechens: Mit unseren Sitzmöbeln aus Vollholz schaffen wir Orte, in denen unsere Kunden Entspannung erleben und Naturverbundenheit spüren. Dafür nutzen wir natürliche Ressourcen und wollen dabei aber unseren ökologischen Fußabdruck klein halten und der Natur etwas zurückgeben. Das versuchen wir durch viele (kleine) Schritte – einer davon ist es, auch unsere Kunden dafür zu sensibilisieren; es ist nachhaltig sich ein langlebiges Produkt zu kaufen, das man auch später immer mal reparieren & renovieren kann (Teil unseres Angebots).


Was waren ganz konkret die ersten Schritte, die ihr unternommen habt, um BeSeaside nachhaltiger zu machen?

Wir gehen relativ praktisch vor, probieren gerne aus und sind überzeugt davon, dass viele kleine Schritte zum Erfolg führen, u.a.:

  • Wir fertigen lokal bzw. regional und verwenden zunehmend (europäisches) Robinie-Holz als „Ersatz“ für Tropenholz;

  • Bei den Oberflächen (z.B. Holzöle) arbeiten wir mit einem echten Pionier für nachhaltige Produkte zusammen (PNZ, Kipfenberg)

  • Pro verkauftem Chair spenden wir als Klimapartner 10€ an das BluePlanet Certificate (Naturefund e.V.) worüber Wiederaufforstungen unterstützt werden.

  • Unsere Kunden erhalten zu Ihren Chairs das Buch „Kleine Gase – große Wirkung. Der Klimawandel“ als informative Lektüre für Klimaschutz im Alltag.


Könnt ihr schon Erfolge verbuchen? Was war bisher euer größter Erfolg?

Das kann ich so noch gar nicht sagen, wir bewerten und messen heute unsere Bemühungen noch nicht. Aber am schönsten ist sicher die zunehmende positive Resonanz unserer Kunden, aus der man eine steigende Achtsamkeit und Bedeutung für die Ressourcenschonung und für die Wertschätzung der Natur ableiten kann. Wir wollen, dass unsere Kunden unsere Chairs als lebenslange „Begleiter“ wahrnehmen, wobei wir auch für spätere Reparaturen & Renovierungen da sind!


Was ist euer Top Tipp für andere Unternehmer:innen, um den ersten Schritt zu machen und loslegen zu können?

Kleine alltägliche Schritte machen bzw. Verbesserungen identifizieren und die Kunden mitnehmen, sie dafür begeistern – denn so wird es eine kraftvolle Initiative!



Danke für das Gespräch, Christof!


Hier kommt ihr zur Website von BeSeaside.


#beseaside #adirondackchair #naturliebe #NachhaltigkeitimUnternehmen #SocialBusiness #wertschaften #Nachhaltigkeit #CSR #BusinessforGood #SustainabilityNow #betterbusiness